Veröffentlicht am So., 24. Feb. 2019 00:15 Uhr

Am 01.03.2019 war es wieder soweit. In der Schönefelder Dorfkirche fand wieder eine inzwischen beliebte Kabarett Veranstaltung statt. Wieder hatte Familie Bädelt ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Künstler getroffen. Um 19 Uhr begann, nach einer kurzen Einstimmung durch Joachim Bädelt, das Programm. Aus Hannover eingereist waren die bekannten Kabarettisten Wiebke Eymess und ihr Partner Friedolin Müller mit ihrem Stück

Das Geld liegt nicht auf der Fensterbank, Marie „ Gleich knallt´s“

Erstmals gab es eine Veranstaltung, wo ein Kabarettisten Duo hier in Schönefeld erstmals ein Programm gestaltete. Wo sich Liebeslieder und schwarzer Humor ein Stelldichein geben, wo bissige Gesellschaftskritik auf skurrilen Schabernack trifft, wickeln die Zwei die Zuschauer um den Finger. Bei Dialogen um Liebe und andere Dinge des Lebens, mal gleicher Meinung, mal gegensätzlich verstrickt, teilweise musikalisch umrahmt, treffen sie den Lachnerv der Gäste immer wieder. Beide Künstler haben eine leise Bühnenstreitkultur entwickelt, die durch sprachjonglierende Lieder überraschen. Ein begeistertes Publikum verfolgte in anderthalb Stunden ein Programm, das in guter Erinnerung bleiben wird. Der lang anhaltende Applaus bestätigte den Auftritt des Erfolgs Duo. 

Beide Künstler erwiderten ihren Applaus mit zwei Zugaben und am Ende mit dem Spruch: „ Das hat Frau Bädelt eingefädelt“. Eine Einlage, die auch bei den  Anwesenden humorvoll aufgenommen wurde. 

Auch im Namen aller Gäste gilt auch diesmal ein besonderer Dank an die Familie Bädelt. Durch ihren unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass diese Veranstaltung überhaupt zu Stande kommt. Da es sich immer wieder um Kabarettisten handelt, welche einen hohen Stellenwert besitzen, ist es bestimmt schwer, diese nach Schönefeld zu Angergieren. Ein großes Dankeschön gilt auch der Kirchengemeinde Schönefeld, welche die Kirche dazu zur Verfügung stellt. Ohne diese Räumlichkeit wäre diese Veranstaltung nicht durchführbar.

Ein Kulturhaus besitzt ja Schönefeld nicht. So geplant, wird es am 25.10.2019 wieder heißen: „Herzlich willkommen zum Kabarett in der Schönefelder Dorfkirche“. Dann wird uns ein weiterer Künstler, Herr Stefan Danziger, mit seinem Programm „Was machen Sie eigentlich Tagsüber“ einen heiteren Abend bescheren. Freuen wir uns schon heute, wenn es wieder heißt:

„Herzlich Willkommen zum Kabarett in der Schönefelder Dorfkirche“

Hans Schaefer (Ortschronist)

Kategorien Archiv