Donnerstag, 30. Mai 2019 11:00 Uhr

Vor dreißig Jahren wurde die Grenze zwischen Rudow und Schönefeld wieder geöffnet. Endlich war es wieder möglich, sich gegenseitig zu besuchen, „drüben“ einzukaufen, Ausflüge zu machen. Auch die Mitglieder der Kirchengemeinden in Rudow und Schönefeld konnten sich wieder begegnen und manchmal auch gemeinsam Gottesdienst feiern. 

Die Gemeinden Rudow und Schönefeld / Großziethen laden ein zum Erinnerungs- und Dankgottesdienst auf dem ehemaligen Mauerstreifen an der Waßmannsdorfer Chaussee, unterhalb des Dörferblick - an den Gemarkungsgrenzen zw. Schönefeld, Großziethen und Rudow.

Mit Posaunenchor und Gebet, mit dankbaren und kritischen Erinnerungen und Zeitzeugenberichten werden wir an das Jubiläum "30 Jahre Mauerfall" denken. Und nach dem Gottesdienst werden wir bei einem gemeinsamen Picknick zusammen essen und trinken. Bringen Sie bitte ein Sitzkissen oder einen Hocker und eventuell eine Decke mit, und etwas Essbares zum Teilen! 

Auch für die Betreuung der Kinder ist gesorgt.

Bei erkennbar schlechtem Wetter findet der Gottesdienst um 11.15 Uhr im Gemeindezentrum in Rudow im Geflügelsteig 28 statt.

(Foto: pixabay.com)

Mitwirkende
Pfarrer Horn, Pfarrer Hanke
Ort
Ehemaliger Mauerstreifen Rudow-Schönefeld-Großziethen, Waßmannsdorfer Chaussee, Berlin, Deutschland